In unserem heutigen Beitrag stellt sich Ihnen der Geschäftsführer von USL Veranstaltungstechnik, Stefan Christen, gleich selber näher vor.

Stefan Christen

Wie alles begann

Schon als Teenager hat mich das Thema Veranstaltungstechnik fasziniert. Mit einem älteren Kollegen haben wir Lichtorgeln, Schaltpulte und weiteres Technik-Equipment selbst entwickelt und gebaut.

Rasch haben wir uns dann als Veranstalter versucht, zuerst bei meinen Eltern in der Garage, dann in einem grösseren Luftschutzkeller und zuletzt dann mit zarten 16 Jahren die erste Party im grösseren Stil zusammen mit Radio 105 in der alten Landihalle in Jegenstorf.

Die Technik hat mich aber dann mehr interessiert als die Veranstaltung selber und dabei bin ich bis heute geblieben.

Die Ausbildung habe ich als Elektromonteur gemacht, danach gleich die Telematik-Technikerschule (höhere Fachschule) angehängt und im Laufe der Zeit noch einige spezifische Veranstaltungstechnik-Kurse besucht.

Was gefällt dir besonders bei USL Veranstaltungstechnik?

Für mich ist die Arbeit für meine eigene Firma mein Traumjob. Wir sind immer an Veranstaltungen, haben viel mit Menschen zu tun, wir können kreativ sein und schlussendlich liebe ich die Veranstaltungstechnik.

Die Technik hat im Laufe der Zeit enorme Fortschritte gemacht:

  • Die Glühlampen wurden durch moderne Leuchtmittel ersetzt.
  • Die Tontechnik wird zunehmend digitalisiert.
  • Mischpulte haben beispielsweise alle möglichen Effekte bereits integriert.
  • Die Lautsprecher werden mit digitalen Highend-Endstufen betrieben
  • Die Beschallung kann mit verschiedenen Programmen vorgängig simuliert werden.

Es stehen sehr viele Möglichkeiten offen und es macht mir grossen Spass, diesen Wandel aktiv mitverfolgen und die neue Technik bei unseren Kundenprojekten einzusetzen.

Zudem habe ich das beste Team der Welt und „es fägt jede Tag ufs Nöie“!

Stefan Christen privat

Ich bin am 30. September 1980 geboren. Nebst der USL Veranstaltungstechnik betreibe ich noch einen Kickbox-Club in Bern, den Fightersclub (www.fightersclub.ch). In der Freizeit treffe ich mich sehr gerne mit Freunden, um zu grillieren, für ein gemütliches Nachtessen oder auch mal, um feiern zu gehen.

Sport ist für mich alltäglich, vorwiegend natürlich das Kickboxen, zwischendurch mal laufen oder Velo fahren aber auch gerne mal schwimmen oder in den Bergen Snowboard fahren oder wandern.

In den Ferien findet man mich in den Bergen, am Meer, beim Wellnessen oder auch beim Reisen.

Möchten Sie gerne mehr über uns erfahren?

Wir haben bereits einige unserer Teammitglieder vorgestellt. Hier geht es zu den Porträts von Dominic Christen und Marco Colombo.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie mit unserem motivierten Team zusammenarbeiten möchten: